Die folgenden Texte verwenden den Genderstern, um intergeschlechtliche, transgeschlechtliche und nichtbinäre Menschen zu inkludieren. Der Genderstern wird vom Screenreader unter Umständen als ‚Pause‘, ‚Stern‘, ‚Sternchen‘ oder ‚Asterisk‘ vorgelesen, manchmal auch gar nicht, was den Effekt erzeugt, dass nur die weibliche Form ausgesprochen wird.

Veranstaltungen

Tage der Vereinbarkeit an der Universität Wien 2022

Erwerbsarbeit mit Haushalt, Kindern, Pflege, Ehrenamt usw. unter einen Hut bringen und dabei auch noch auf sich selbst achten? Dies stellt uns alle tagtäglich vor Herausforderungen, und das nicht erst seit der Covid-19-Pandemie. Die Universität Wien – eine der größten Arbeitgeber*innen Wiens – möchte die Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben ihrer Mitarbeiter*innen nach Möglichkeit fördern.

Familienfreundliche Karriere in der Wissenschaft – geht das?  Welche Rahmenbedingungen braucht es bei flexiblem und digitalem Arbeiten, um gesund zu bleiben? Wie können Führungskräfte Teams unterstützen, wenn darin jemand durch Sorgepflichten belastet ist? Zu diesen Themen gab es bei den Tagen der Vereinbarkeit im Juni 2022 ein umfangreiches Programm mit spannenden Vorträgen und Diskussionen von Mitarbeiter*innen und Expert*innen.

Dokumentation

Die Veranstaltungen wurden aufgezeichnet (abgesehen von den Q&As). Diese Aufzeichnungen werden bald in Video- oder Audioform zur Verfügung gestellt. Inzwischen finden Sie hier die jeweiligen Folien der Vortragenden.

Wie lassen sich Wissenschaft und Elternschaft vereinbaren? (13. Juni 2022)

Folien Leinfellner

Folien Daten-Spotlights 

Audio Podiumsdiskussion

Stressmanagement und Selbstsorge in der flexiblen Arbeitswelt (15. Juni 2022)

Folien Korunka

Folien Vollmann

Mitarbeiter*innen mit belastenden Sorgepflichten im Team stärken – am Beispiel pflegender Angehöriger (23. Juni 2022)

Audio Kurzinputs und moderiertes Gespräch



CAREseiten zeigen – Eine Veranstaltungsreihe des Netzwerks UniKid-UniCare Austria

Online-Vorträge mit ÖGS-Dolmetschung

 

 

Die Vorträge richten sich an Mitarbeitende und Studierende aller Universitäten im Netzwerk UniKid-UniCare Austria. Die Online-Reihe greift Care-Themen auf und fragt nach ihren Bedeutungen für den Studien- und Arbeitsort.

Ankündigungen nächster Vorträge

Rückblicke

  • Begegnung mit Trauernden am Arbeitsplatz. Bitte nur keine Tränen?! (mit Maria Streli-Wolf, Leiterin der Kontaktstelle Trauer und Öffentlichkeitsarbeit in der Tiroler Hospiz Gemeinschaft, Mai 2022)
  • Corona & Care: Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie? (mit Kinder- und Jugendpsychologin Prof. Martina Zemp, Februar 2022)
  • Corona & Care: Wie geht es Eltern während der Pandemie? (mit Soziologin Prof. Ulrike Zartler, November 2021)